Geschichte und Geschichten 

fast 100 Jahre Bonner Puppenklinik

 

Über 90 Jahre war in einer kleinen Seitenstraße zum Friedensplatz die Bonner Puppenklinik ansässig, die seit über 5 Jahren nun am Kaiser-Karl-Ring / Ecke Kölnstraße eine neue, schönere Heimat gefunden hat. Wie fast überall in Deutschland kümmerte sich auch in der Wilhelmstraße 9 ein Friseur, Herr Koopmann, um die “Krankheiten” der kleinen und großen Puppenkinder. Nach dem 2. Weltkrieg bis in die 1970er Jahre war es Elisabeth Blömer, die sich zusammen mit ihrer Mutter liebevoll um die Patienten bemühte. Nachdem das Puppensammeln wieder einen größeren Zuspruch erlebte, gründete vor über 35 Jahren Thomas Dahl seine Puppenklinik im Schatten der Bonn-Beueler Kirche St. Josef. Aufgrund ständig wachsenden Zuspruchs waren Umzüge in immer größere Geschäftsräume nötig. Schließlich konnte er sein Fachgeschäft für alte und neue, Sammler- und Spielpuppen wieder an historischer Stätte in der Wilhelmstraße 9 über 20 Jahre weiterführen. In dieser Zeit ist er zu einem Experten, beachteten Buchautoren, Gutachter vor Gericht und Berater internationaler Museen sowie Auktionshäuser rund um Käthe Kruse und andere antike Puppen geworden. 

Seit Januar 2021 hat er seine Werkstatt in jüngere Hände übergeben. Die neue Klinikleitung hat Angela Gandau übernommen. Sie arbeitet seit mehr als 18 Jahren an der Seite von Thomas Dahl. Mit ihrer Erfahrung, ihrem Geschick und Talent wird sie nun weiter die großen und kleinen Patienten in der Bonner Puppenklinik vertrauensvoll behandeln.

Aber ganz weg ist Thomas Dahl nicht, er wird weiterhin seinen in diesen mehr als 35 Jahren gewachsenen Sachverstand Sammlerinnen und Liebhabern alter Puppen und besonders Käthe Kruse Puppen zur Verfügung stellen. Er betreut weiterhin die Internationale Sammlergemeinschaft für antike Käthe Kruse Puppe, reist sobald dies wieder möglich ist mit der Firma Käthe Kruse durch die Lande und ist sicherlich auf manchem internationalen Sammlerevent als Experte anzutreffen.
Sie erreichen ihn weiterhin unter
www.puppendoktor-dahl.de

Ein wenig über Angela Gandau...

...in beschaulichen lettischen Städtchen Windau als Tochter einer Ärztin und eines Landwirtes geboren, ist sie im 3 Generationen Hof aufgewachsen und lernte so auch von der Großmutter manche Technik der textilen Handarbeit. Schon mit 12 besuchte sie nachmittags Kurse, die sie im textilen Werken weiterbrachten. Während der Oberstufe auf dem Gymnasium arbeitete Angela dann in einer Werkstatt für Puppen und Stofftiere um ihr Taschengeld aufzubessern. Dort entwickelte sie auch Modelle und Schnitte für textile Produkte. Mit dieser Erfahrung bewarb Angela Gandau sich als Studentin der Kunstgeschichte in Bonn bei Thomas Dahl. Hier war sie erst Praktikantin, wurde aber schnell hauptverantwortlich für den textilen Bereich in der Werkstatt des Puppendoktors. Später avancierte sie zur Hauptrestauratorin an seiner Seite. In den vergangenen 18 Jahren hat Thomas Dahl all sein Wissen über Reparaturen und Restaurierungen von Puppen, Bären und Stofftieren an sie weitergegeben. Insbesondere über Celluloid, Masse, Porzellan- und Käthe Kruse Puppen hat sie in dieser Zeit sehr viel von ihm gelernt.

Seit dem 1.01.2021 hat Thomas Dahl sein Geschäft an Angela Gandau weitergegeben, wo sie die Tradition des Puppendoktor-Handwerks gewissenhaft und mit viel Freude fortführen wird.

Aber auch weiterhin wird er, mit seinem großem Erfahrungsschatz und Wissen über antike und moderne Puppen, ihr zur Seite stehen, wofür sie ihm sehr dankbar ist!